Zur Übersicht

Lee Miller.

Fotografin zwischen Krieg und Glamour

  • 10. June – 24. September 2023
  • Ausstellung

Fotografin, Modell, Muse, Surrealistin, Kriegsberichterstatterin: Lee Miller (1907-1977) zählt zu den vielseitigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung im Bucerius Kunst Forum präsentiert ihr fotografisches Werk mit rund 150 Aufnahmen aus der Zeit von 1929 bis 1951.

Zunächst als Fotomodell bei Vogue beschäftigt, wechselte Lee Miller in den 1930er Jahren hinter die Kamera. Weder privat noch professionell hielt sich Miller an Konventionen und ging als Künstlerin ihren ganz eigenen Weg. Es entstanden surrealistische Porträts in der ägyptischen Wüste, kunstvolle Modefotografien für die Vogue und emotionale Kriegsfotografien. So ließ sie sich als eine von wenigen US-Amerikanerinnen als Kriegsreporterin akkreditieren und begleitete die vorstoßenden Truppen im Zweiten Weltkrieg an vorderster Front. Sie dokumentierte die Eroberung der Normandie und später auch die Folgen des Nationalsozialismus in Deutschland und Österreich. Unvergessen sind ihre Aufnahmen der befreiten Konzentrationslager. Die Ausstellung fasst Millers Schaffensphasen unter den Kapiteln Fotomodell, Mode und Porträts, Surrealismus, Frauen im Krieg, Millers Krieg, Konzentrationslager und Befreites Paris zusammen.

Mehr: Lee Miller.

Bucerius Kunst Forum

Vorteile mit der NDR Kultur Karte

Für Inhabende der NDR Kultur Karte gilt ein ermäßigter Eintrittspreis auf alle Ausstellungen sowie alle Veranstaltungen des Begleitprogramms (ausgenommen sind Fremdveranstaltungen).

Bucerius Kunst Forum
Alter Wall 12
20457 Hamburg